Wir haben verstanden: Auf Wiedersehen „Experten-Modus”!

Vor einigen Jahren war es üblich, die am seltensten genutzten Funktionen zu verbergen. Auch wir haben auf diese Weise manche erweiterte Funktion vor dem „Durchschnittsanwender” verborgen und diese nur Nutzern mit umfassendem Technikwissen angezeigt.

Bei unseren Produkten führt der technische Fortschritt dazu, dass wir immer mehr Optionen in unsere Software integrieren müssen. Einige davon sind für technisch versierte Nutzer und andere für den Durchschnittsanwender entwickelt worden.

Dies ist auch der Grund, warum man bei den Konfigurationsoptionen aller Avira-Produkte für Windows die Wahl zwischen „Experten-Modus” und normalem Modus hat.

Wir haben damals den Markt genau beobachtet und sind zum Schluss gekommen, dass der „Experten-Modus” für die Anwender potentiell gefährlich sein kein. Deshalb wurde die Statusfarbe gelb bei aktiviertem Modus angezeigt (Warnung). Beim grünen Status (alles OK) war der Modus deaktiviert.

expertmode-off     expertmode-on

„Experten-Modus” AUS          „Experten-Modus” AN

Beachte, dass die Höhe der Menüs bei den einzelnen Modi unterschiedlich war, da es im „Experten-Modus” zusätzliche Funktionen gab.

 

Die Dinge haben sich in der Zwischenzeit jedoch geändert.

Eine zunehmend wachsende Anwenderzahl verfügt über umfassendes Computerwissen und über ein besseres Verständnis, wie Virenschutz-Software die Sicherheit steigert. Der Unterschied zwischen dem „Durchschnittsanwender” und dem technisch versierten Nutzer ist kaum noch erkennbar.

Dies ist der Grund, weshalb unsere Nutzer den „Experten-Modus” sofort aktivieren mussten, wenn sie das Konfigurationszentrum öffneten. In der Folge wurde der „Experten-Modus” in nahezu allen Fällen aktiviert.

An einem gewissen Punkt habt ihr, unsere Kunden, uns gefragt, weshalb immer noch zwischen dem Experten-Modus und dem Nicht-Experten-Modus unterschieden wurde. Ihr habt uns gefragt, ob man die Trennung nicht aufheben kann.

Wie man sich vorstellen kann, sind über 100 Millionen Nutzer kaum in der Gesamtzahl zufriedenzustellen. Es gibt weiterhin viele Optionen, die schwer zu verstehen sind. Aus dieser Perspektive würde die Trennung weiterhin Sinn machen. Deshalb untersuchen wir nun, welche Funktionen weiterhin sinnvoll sind und welche nicht. Keine Sorge, wir werden euch natürlich auch nach eurer Meinung fragen.

Wir sind momentan sehr zuversichtlich, dass es beim „Experten-Modus” einen Kompromiss geben kann:

1. Wir entfernen von nun an die Umschaltfläche „Experten-Modus” aus der Konfiguration und zeigen alle Funktionen so an, als ob der Modus aktiviert wäre. Somit geht keine Funktion verloren und ihr müsst weniger klicken. Der Vorteil für uns: Es gibt weniger Supportanfragen von Anwendern, die die Bedeutung des Warnsignals nicht kennen.

2. Wir werden Schritt für Schritt die Funktionen von der Benutzeroberfläche entfernen, die wir für veraltet halten, die von niemand mehr benutzt werden oder die standardmäßig aktiviert sind und bei denen die Deaktivierung keinen Sinn macht.

 

Ich freue mich, euch über die heute stattfindende erste Phase der Änderungen zu informieren:

Wir haben den „Experten-Modus” im Update 13 entfernt, das wir heute, 24.06.2013, 10.00 h CET+1, veröffentlichen. 

Es wird circa eine Woche dauern, bis das Update allen Nutzern für alle Produkte und in allen unterstützen Sprachen zur Verfügung steht. Falls die Änderungen also nicht direkt erscheinen, wird dies demnächst geschehen.

 

expertmode-always-on

 

Vielen Dank, dass ihr uns permanent mit Feedback versorgt. Bitte sendet uns auch weiterhin als Beta-Tester oder als Kunde euer Feedback.

 

Sorin Mustaca

Product Manager